Am 08. November 2019 fand im Bundesfachzentrum in Northeim der Bundesleistungswettbewerb im Metallhandwerk statt. An der Meisterschaft haben die jeweiligen Sieger der jeweiligen Berufswettbewerbe im Metallhandwerk auf Landesebene teilgenommen.

Die Siegerehrung fand genauso wie die Meisterfeier für die Absolventen der Northeimer Meisterschule am Samstag, den 9. November 2019 in der vollbesetzten Stadthalle Northeim statt.

SiegerInnen und TeilnehmerInnen Bundesleistungswettbewerb im Metallhandwerk 2019:

Zerspanungsmechaniker Drehtechnik: Simon Weber (2. Platz), Shpetim Hasanaj (1. Platz)

Zerspanungsmechaniker Frästechnik: Yanneck Häuser (2. Platz), David Keisinger (1. Platz)

Metallbauer Konstruktionstechnik: Lewin Müller (3. Platz), Urs Riedel (2. Platz), Niklas Burchert (1. Platz)

Metallbauer Metallgestaltung: Michael Hessel (3. Platz), Niklas Haselhun (2. Platz), Elias Keilberg (1. Platz)

Feinwerkmechaniker Zerspanungstechnik: Anton Honcharov (3. Platz), Oliver Dorn (2. Platz), Marlon Moderow (1. Platz)

Feinwerkmechaniker: Jonas-Jerome Sachse (3. Platz), Felix Rößger (2. Platz), Luca Rupertus (1. Platz)

Metall- und Glockengießer/in: Tobias Zimmer (1. Platz)

Metallbauer Nutzfahrzeugbau: Tobias Tapken (3. Platz), Axel Knobbe (2. Platz), Stefan Spreer (1. Platz)

 

Im Rahmen der Festveranstaltung erhielten die Absolventen der Northeimer Meisterschule von Delfino Roman, Präsidenten der Handwerkskammer Hildesheim und von Erwin Kostyra, Präsident vom Bundesverband Metall ihren Meisterbrief.

Wir gratulieren den Absolventen zu ihrem Meistertitel:

Florian Bajorek, Simon Louis Baumgärtner, Matthias Bersch, Bastian Beyland, Alexander Bräuer, Hannes Braun, Julian Brenner, Sven Buchhage, Jonas Deilke, Tobias Denk, Jakob Dick, Steven Dörnte, Kevin Dreimann, Nicolas Ertmer, Maximilian Gierl, Steffen Grave, Marcus Happel, Björn Felix Hoppe, Lars Jacobi, Kevin Kammann, Alexander Kem, Philip Kersten, Leonhard Koch, Jens Daniel Krauß, Karsten Kudla, Manuel Kunz, Thorben Micknaus, Carsten Müller, Niklas Münch, Daniel Remmert, Jan-Niklas Rode, Maurice Schelp, Lennart Aaron Matthias Schüßler, Marvin Sievert, Raphael Sievert, Mark Stemmer, Lukas Wergen, Michael Winter, Clemens Zech, Tim Zenker

 

Zum 25-jährigen Meisterjubiläum gratulieren wir:

Frank Baumgärtner, Boris Bindel, Karl-Josef Eckert, Thomas Gruhle, Hilmar Holm, Ralf Mühlmann, Marco Rien, Bettina Schlöffel, Franziska Schröder, Sven Weißleder, Karsten Westphal

Zum 50-jährigen Meisterjubiläum gratulieren wir:

Bernhard Bihs, Diether Buchwald, Gerhard Glaeske, Jürgen Gottsberg, Karl-Heinz Hebel, Heinz-Dieter Nustede, Heinrich Otto, Heinz-Otto Rössel, Ernst Schüpbach, Eberhard Stanek, Walter Stolze, Hans-Josef Volmari

 

Die Gesellenbriefe im Bereich Metallbau und Feinwerkmechanik wurden von der Prüfungskommission der Metallinnung Northeim-Einbeck, vertreten durch Ralph Reinhardt und Harald Strohmeyer, überreicht.

Wir gratulieren zur bestandenen Gesellenprüfung:

Alexander Künne, Tobias Künne, Jochen Müller, Robert Schad, Marcel Schober

 

Im Anschluss an die Feierstunde in der Stadthalle fand in der Technikakademie und im Bundesfachzentrum für Metall und Technik, Am Rhumekanal 18 in Northeim der „Tag der offenen Tür“ statt. Werkstätten, Labore und Unterrichtsräume konnten besichtigt werden. Lehrkräfte beider Schulen standen für Beratungen zur Verfügung. Das Kollegium des BFM und der Technikakademie hat sich sehr über den regen Besuch und das damit verbundene Interesse gefreut.

Umschüler und BAE-Auszubildende des BFM Northeim, Industriemechaniker, Feinwerkmechaniker sowie Maschinen- und Anlagenführer, besuchten gemeinsam mit Dozenten des BFM die EMO in Hannover. Die EMO ist die Weltleitmesse der Metallbearbeitung. Rund 2.000 Aussteller präsentieren auf der Messe das gesamte Angebot der Metallbearbeitungstechnik, von Werkzeugmaschinen, Präzisionswerkzeugen, Automatisierungskomponenten bis hin zu Systemen in kundenorientierter Ausrichtung.

Am 4., 5. September führte der Metallgewerbeverband Nord in Kiel erneut die Fortbildung zum Ausbildungsassistenten durch. Bei diesem Workshop, an dem 16 Gesellen aus dem Metall-, Elektro- und SHK-Handwerk teilgenommen haben, geht es darum, die Gesellen, die im Betrieb unmittelbar die Ausbildung durchführen, auf diese herausfordernde Aufgabe vorzubereiten.
Dietmar Schmidt, Dozent der Bundesfachschule Metall in Northeim, brachte den Teilnehmern versiert zunächst die theoretische Unterfütterung der Ausbildung nahe, um dann in verschiedenen Praxisphasen das Erlernte gleich auszuprobieren. Zwischen dem ersten und zweiten Tag erstellten die Teilnehmer zudem eine Hausaufgabe, die dann in der Gruppe besprochen werden konnte. Durch die Teilnehmer aus den unterschiedlichen Gewerken war sichergestellt, dass dabei auch verschiedene Gesichtspunkte Berücksichtigung fanden. Dementsprechend hoch war auch die Weiterempfehlungsrate der Teilnehmer.

Die Fortbildung zum Ausbildungsassistenten wurde von Experten der Bundesfachschule Metall und der Metallgewerbeverbände ausgearbeitet und wurde bereits zum 4. Mal durch den Metallgewerbeverband Nord durchgeführt. Der Workshop stellt somit  einen wichtigen Baustein für die Qualität der Ausbildung und damit für die Gewinnung und Entwicklung der Fachkräfte für das Metallhandwerk dar. Weitere Termine sollen folgen.

Am 30.08.2019 haben 14 Meister in den Bereichen Feinwerkmechanik und Metallbau im Bundesfachzentrum für Metall und Technik Northeim ihre Meisterprüfung bestanden. Das Bundesfachzentrum vereint 2 Schulen unter einem Dach: Das BFM Bundesfachzentrum Metall und Technik ist ein Bildungszentrum des Deutschen Metallhandwerks und die Technikakademie ist eine staatliche Schule in Trägerschaft des Landkreises Northeim.

Fast alle Absolventen haben vor Ihrer Meisterprüfung Ihren staatlich geprüften Techniker absolviert und besitzen nun eine einzigartige Doppelqualifikation. Die Meisterfortbildung verlief parallel zu der Ausbildung an der Technikakademie.

Bild: Absolventen und Absolventinnen mit den Dozenten des BFM sowie der Prüfungskommission der Handwerkskammer Hildesheim-Südniedersachsen:

Alexander Bräuer, Sven Buchhage, Kevin Dreimann, Marcus Happel, Lars Jacobi, Kevin Kammann, Philip Kersten, Niklas Münch, Daniel Remmert, Jan-Niklas Rode, Raphael Sievert, Marius Tetau, Tim Zenker, Jannik Zypries

 

Vom 01.07.2019 bis zum 31.07.2019 fand im Bundesfachzentrum Metall und Technik Northeim der Lehrgang zum Internationalen Schweißfachmann in Kooperation mit der SLV Hannover statt. Die Ausbildung zum Internationalen Schweißfachmann erfolgt für Personen, die in der Arbeitsvorbereitung, Technologie, Fertigungsüberwachung, Baustellenbetreuung, Einsatzlenkung der Schweißer oder in der schweißtechnischen Qualitätssicherung tätig sein wollen. Die Qualifizierung zum Schweißfachmann spielt in der Bundesrepublik Deutschland eine wichtige Rolle, da sie für Unternehmen in zahlreichen Bereichen eine Voraussetzung für die Zulassungen zum Schweißen im geregelten Bereich ist (Schweißaufsichtsperson). Alle Teilnehmer haben den Lehrgang erfolgreich absolviert.

Die erfolgreichen Absolventen mit den Dozenten des BFM und der SLV Hannover:

Der nächste Lehrgang zum/r Internationalen Schweißfachmann/ Schweißfachfrau am Bundesfachzentrum Metall und Technik Northeim beginnt im Sommer 2020 Internationale/r Schweißfachfrau/-mann 2020

Als besonderes Ausbildungsangebot bietet das BFM den Meister nach dem „Northeimer Modell“ an. Abiturienten können innerhalb von drei Jahren einen Gesellen- und Meisterbrief in den Bereichen Metallbau oder Feinwerkmechanik erlangen. Die Ausbildung erfolgt im 3 monatigen Wechsel zwischen Betrieb und dem BFM.

Vom 08.07. bis zum 10.07.2019 fanden die Gesellenprüfungen für die Teilnehmer dieses Lehrgangs statt. Alle Teilnehmer haben die Prüfung bestanden und starten ab November mit der Meisterausbildung im Bereich Feinwerkmechanik oder Metallbau.

Am 28.06.2019 haben die Meisterschüler in den Bereichen Feinwerkmechanik und Metallbau im Bundesfachzentrum für Metall und Technik Northeim (BFM) ihre Meisterprüfung bestanden. Alle Teilnehmer haben im Rahmen eines Fachgespräches ihr Meisterprüfungsprojekt der Prüfungskommission vorgestellt und konstruktionstechnische Fragen genauso beantwortet wie Fragen zur Kostenkalkulation und zu den Fertigungsmethoden. Der nächste Meistervorbereitungslehrgang in Vollzeit startet am 11.11.2019 am BFM in Northeim. Die Lehrgänge können in Voll- und Teilzeit absolviert werden und sind als Gesamtlehrgang sowie modularisiert buchbar .Weitere Informationen finden Sie unter www.bfm-northeim.de oder kontaktieren Sie unsere Lehrgangsberaterinnen: Tel.: 05551 914987-0 oder E-Mail: info@bfm-northeim.de

Die erfolgreichen Absolventen aus der gesamten Bundesrepublik:

Hannover Messe 2019

Der Meisterkurs mit allen Vollzeit- und Abi-Meistern sowie die Umschüler des BFM Northeim aus den Bereichen Industriemechaniker, Maschinen- und Anlagenführer, Feinwerkmechaniker und Metallbauer besuchten gemeinsam mit Dozenten des BFM die Hannover Messe.

Die Hannover Messe ist die Weltleitmesse der Industrie. Vorgestellt wurden  Technologien für Fabriken und Energiesysteme der Zukunft, mehr als 500 Anwendungsbeispiele für Industrie 4.0 und Machine Learning. Leitthema 2019 war Industrial Intelligence – Die Vernetzung von Mensch und Maschine im KI-Zeitalter.